info@my3dworld.ch +41 (0)44 520 03 03

3D-Visualisierung und 3D-Rendering


3D-Visualisierung

Wir machen aus Ihrer Idee ein digitales 3D-Modell am Computer, aus welchem Sie nicht nur fotorealistische Bilder Ihrer Idee berechnen, sondern in Kombination mit dem 3D-Druck einen fertigen Prototyp herstellen können. Ideen, die auf bereits existierenden Objekten basieren, können mit modernsten 3D-Scannern digitalisiert und am Computer abgeändert oder verbessert werden.

Die Dienstleistungen der My3dWorld drehen sich rund um den 3D-Druck. Nicht vergessen darf man jedoch, dass jedem 3D-Druck immer eine 3D-Visualisierung zugrunde liegt, die das zu druckende Objekt digital definiert. Es gehört deshalb auch zu den Expertisen der My3dWorld, Ideen und Projekte aller Art zu visualisieren.

Was ist eine 3D-Visualisierung

Von einer 3D-Visualisierung spricht man dann, wenn am Computer ein 3D-Modell modelliert oder generiert wird. Mittels 3D-Visualisierung lässt sich ein virtuelles Objekt dreidimensional am Computer darstellen. Dies kann Ihnen und Ihrem Projekt entscheidende Vorteile im Planungs- und Realisierungsprozess bieten. Durch in der 3D-Ansicht eines Prototyps zeigen sich neue Facetten des Projekts, die Idee nimmt für Investoren Form an und Kunden sehen konkret, was sie erwarten dürfen. Wenn man von 3D-Visualisierungen spricht, beschränkt man sich jedoch nicht nur auf graue, konzeptartige 3D-Zeichnungen am Computer. Wie in der Filmtechnik können 3D-Objekte so weiterverarbeitet werden, dass man fotorealistische Bilder und Videos von ihnen erhalten kann. Was in Hollywood schon gang und gäbe ist, setzen auch Architekten und Unternehmen in der Schweiz zuhauf ein: Bevor das Produkt überhaupt produziert wird, sieht man schon, wie es im Einsatz aussehen könnte. Das ist jedoch keinesfalls ein Schwindel, denn das visualisierte Bild stellt exakt das Endprodukt dar, da beide auf ein und derselben 3D-Datei basieren. Dahinter stecken komplexe und realistische 3D-Visualisierungen, die Architekten und Produktdesignern helfen, ihre Idee zu verkaufen und zu präsentieren. Die Bilder können so realistisch in Szene gestellt worden sein, dass sie von der echten Welt unmöglich zu unterscheiden sind. Oder ist Ihnen schon aufgefallen, dass im Ikea Katalog fast kein einziges Foto echt ist, sondern 95% davon reine 3D-Visualisierungen am Computer von digitalen Möbeln sind?

Doch so eine 3D-Visualisierung ist nicht immer einfach. Oft hat man nicht viel mehr als eine Skizze oder gar nur eine Vorstellung im Kopf, jedoch selbst keine Möglichkeit, sich durch die 3D-Programmflut im Internet zu wühlen und die passende Software zu erlernen, die für eine konkrete 3D-Umsetzung nötig wäre. Dies ist keine ungewöhnliche Situation, denn die Anzahl an Visualisierungstools ist geradezu unübersichtlich geworden, alle haben sie andere Vor- und Nachteile und sind für ihre ganz bestimmten Anwendungsgebiete optimiert. Je nachdem, was für ein Projekt man realisieren möchte, kann das mit der einen Software ein Kinderspiel sein, aber mit einer anderen ein Ding der Unmöglichkeit darstellen. Maschinenteile und technische Komponenten werden beispielsweise bevorzugt in AutoCAD modelliert, mit organischen Objekten oder Animationen stösst man mit derselben Software jedoch auf taube Ohren.

Aufgrund der Schwierigkeiten, die sich mit der 3D-Visualisierung bewältigen lassen, arbeitet die my3dworld mit verschiedenen Spezialisten in unterschiedlichen Bereichen der 3D-Visualisierung, die zusammen das komplette Spektrum an Möglichkeiten abdecken. Vereint bilden sie ein Kollektiv von Experten, welches von Blender über SketchUp und ZBrush bis hin zu Autodesk nahezu jedes Programm auf dem Markt beherrschen, um Ihre Ideen professionell zu visualisieren und Sie dabei kompetent zu beraten und zu unterstützen.

Eine weitere Form von 3D-Visualisierung ist das 3D-Scanning: Durch ein geschicktes Zusammenspielen von Kameras und Software wird ein reales 3D-Objekt digital am Computer repliziert. 3D-Scanning hat jedoch einige Nachteile gegenüber der 3D-Visualisierung von Hand: Hat das Objekt komplexe Strukturen wie z.B. verwinkelte Hohlräume oder organische Formen, so wird ein 3D-Scan sehr ungenau oder gar verunmöglicht. Dasselbe gilt für Tiere oder Pflanzen: Für einen guten 3D-Scan muss das Objekt vollkommen stillstehen, sogar das Licht darf sich nicht verändern. Ein bestehendes Objekt zu scannen mag in vielerlei Hinsichten die bevorzugte Wahl sein, befriedigende Scans können jedoch nicht in jedem Fall erreicht werden.

Es bietet sich natürlich an, die beiden verwandten Gebiete der 3D-Visualisierung mit dem 3D-Scanning zu verbinden und die Vorzüge beider Konzepte zu vereinen. So kann beispielsweise die Grundform einer Idee mit Ton geformt und eingescannt werden, um die digitalisierte Datei danach am Computer weiter zu verfeinern und produktionstauglich zu machen. Nach ähnlichen Prinzipien können auch bestehende Objekte eingescannt und digital weiterentwickelt werden, um Innovation am digitalen Abbild durchzuführen. Wir von der My3dWorld besitzen alle Möglichkeiten, um Ihrer 3D-Visualisierung mit den besten Mitteln und Methoden zum effizienten Erfolg zu verhelfen.

Falls Sie oft an Projekten arbeiten und dafür die Visualisierung von Objekten selbst erlernen möchten, so bietet Ihnen die my3Dworld GmbH verschiedene Seminare (3dseminar.ch) an, sodass Sie Ihre Ideen in Zukunft unabhängig visualisieren können.

Wenn Sie eine Vorstellung, eine Idee oder ein Projekt haben, das Sie gerne als 3D-Objekt visualisiert hätten, rufen Sie uns an oder kommen Sie im Flagship Store Zürich vorbei, um kompetent und an Ihre Bedürfnisse angepasst beraten zu werden.


Materialien

  • Polymergips (CJP)
  • ABS-Kunststoff (FDM)
  • PA-Kunststoff (SLS)
  • Epoxy-Kunststoff (SLA)
  • Resin-Kunststoff (Polyjet)
  • Keramik
  • Metall
  • Silber
  • PMMA (FDB)
  • Quarzsand (FDB)
Materialübersicht

Anwendungen

  • Modellbau
  • Maschinenbau
  • Automobilindustrie
  • Architektur
  • Flugzeugindustrie
  • Raumfahrtindustrie
  • Landschaftsplanung
  • Kunst und Design
  • Gesundheitswesen
  • Verbraucherprodukte
Anwendungsübersicht

Branchen

  • Konzeptmodelle
  • Funktionale Prototypen
  • Präsentationsmittel
  • Anschauungsmuster
  • Ersatzteile oder Kleinserien

Vorteile

  • Zeit- und Kostenvorteile
  • Geringere Entwicklungskosten
  • Bessere Kommunikation mit Herstellern, Kunden & Mitarbeitern
  • Fehlererkennung in der Produktplanung
  • Schnellere Markteinführung

Haben Sie Fragen zu einer Idee oder einem 3D-Projekt?